New York Times Tower

New York Times Tower ist der Name eines Wolkenkratzers in New York City. Er befindet sich in Midtown Manhattan und ist Hauptsitz der bekannten US-Tageszeitung The New York Times.

Der Bau des Wolkenkratzers begann im Jahr 2003 und wurde nach einer vierjährigen Bauzeit im Jahr 2007 fertiggestellt. Auftraggeber war die bekannte Tageszeitung New York Times, die plante ihren Hauptsitz vom 41 Park Row Building in ein größeres Gebäude zu verlegen. Der New York Times Tower ist 319 Meter hoch und damit derzeit das fünfthöchste in New York City – nach dem One World Trade Center (541 Meter), 432 Park Avenue (426 Meter), dem Empire State Building (381 Meter) und dem Bank of America Tower (366 Meter) und liegt auf gleicher Höhe wie das Chrysler Building (ebenfalls 319 Meter). Der Rang des sechsthöchsten Gebäudes der Stadt entfällt daher. Außerdem rangiert der Turm auf dem neunten Rang der höchsten Gebäude in den USA. Die Baukosten betrugen 850 Millionen US-Dollar. Der Wolkenkratzer steht an der Eighth Avenue zwischen der 40. und 41. Straße; die offizielle Adresse lautet 620 Eighth Avenue, New York, NY 10018.
Das Design beinhaltet viele Funktionen zur Steigerung der Energieeffizienz. Der Sonnenschutz, voll verglast mit Niedrig-Energie-Glas, maximiert den Eintrag natürlichen Lichts im Gebäude, während Keramik-Stäbe die direkte Sonneneinstrahlung abblocken und so die Klimaanlage entlasten. Eine von Sensoren gesteuerte mechanische Verschattung verringert die Blendung, während mehr als 18.000 individuell dimmbare fluoreszierende Leuchten das natürliche Licht ergänzen, so dass Energie-Einsparungen von 30 Prozent möglich sind. Die Stabilität des Gebäudes soll neben dem Stahlkorsett im Turminneren auch durch verschiedene Stahlverstrebungen der Fassade gewährleistet werden.
Eine Erdgas-gespeiste Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage liefert 40 Prozent der elektrischen Energie für den New-York-Times-Abschnitt innerhalb des Gebäudes; die Abwärme wird für Heizung und Kühlung genutzt. In den Stockwerken der New York Times ist ein erhöhtes Bodensystem für die Unterflur-Luftverteilung installiert, das einen geringeren Verbrauch hat als eine konventionelle Kühlung. Das Gebäude weist ebenfalls eine Außenluftkühlung auf, falls es außerhalb des Gebäudes kühler als im Innenraum ist.
Das Gebäude verfügt über 52 Stockwerke, die Decke des höchsten Stocks erreicht eine Höhe von 227 Metern. An den Fassaden folgt bis zu einer Höhe von 256 Metern ein Glaswall. Auf der Dachmitte wurde eine sich verjüngende Spitze installiert, wodurch die Höhe von 319 Metern zustande kommt.
Der obere Teil der Spitze ist so konzipiert, dass er leicht im Wind schwingen kann. Das Gebäude wird zwar als umweltfreundlich betitelt, ist allerdings nicht LEED-zertifiziert.
Die New York Times nutzt das Gebäude bis zur 28. Etage. Die restlichen Stockwerke darüber wurden vermietet und dienen ebenfalls Bürozwecken. Eine Einrichtung für Publikumsverkehr gibt es im New York Times Tower nicht, er ist daher der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Die gesamte Nutzfläche des Turms beläuft sich auf rund 143.000 m².
Am 6. Juni 2008 kletterte der Franzose Alain Robert, auch unter dem Spitznamen «Spiderman» bekannt, ungesichert die Fassade bis hinauf zur Dachkante. Als Begründung gab er an, damit auf den Klimawandel aufmerksam machen zu wollen. Nur wenig später tat es ihm spontan ein weiterer Kletterer nach. Eine Sprecherin der New York Times äußerte, die Zeitung wolle künftig ähnliche Zwischenfälle verhindern.
Das Gebäude im Bau, 2006
Blick vom Empire State Building
Ansicht von unten auf den Turm hinauf
Der Turm bei Nacht
40.756333333333-73.990094444444Koordinaten: 40° 45′ 23″ N, 73° 59′ 24″ W